Indoor Navigation

Schon seit einigen Jahren befassen wir uns mit dem Thema Indoor Navigation. Wir haben dabei viele Prozesse des Gesundheitswesens im Blick, die durch eine solche Technologie erleichtert und effizienter gestaltet werden könnten.
Wie jedoch schon Mark Twain sagte: „Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.“ Ganz so trifft das in diesem Fall natürlich nicht zu. Doch auch wir haben mit verschiedenster Hard- und Software experimentiert, bis wir selbst von unserer Idee vollends überzeugt waren.

Mittlerweile haben wir ein Showcase bei uns im Hause aufgebaut, um zu zeigen wie zum Beispiel Prozesse im Bereich Orthopädie, Ambulanzen oder OP durch Lokalisierung von Geräten, Krankenakten und Patienten optimiert werden können. Dafür empfangen an den Wänden montierte Anker die Signale von sogenannten Tags über UWV (ultra-wideband) und visualisieren die Positionen der Tags auf einer Weboberfläche. Neben der einfachen Lokalisierung können auch Laufstrecken oder die Dauer eines Events eingesehen werden.

Hier finden Sie erste Eindrücke der Oberfläche. Auch ein Night-Modus ist verfügbar, damit die Augen geschont werden können und das Arbeiten in dunkleren Räumen besser funktioniert.

Die pflegerische Leitung in der Ambulanz hätte die Möglichkeit, sich mehrere Informationen über die Patienten in Echtzeit anzusehen. Zum Beispiel kann die Aufenthaltshistorie einzelner Patienten, die in der Anwendung durch Punkte dargestellt werden, eingesehen werden. Zudem wird die Dauer bestimmter Events, z.B. die Warte- oder Behandlungszeit eines Patienten, wird in einem separaten Fenster neben der Navigation angezeigt. Sowohl freie, als auch besetzte Behandlungsräume sind jeweils durch einen grünen und roten Rahmen schnell zu erkennen. All dies erleichtert es den Überblick zu behalten und optimiert bestehende Prozesse, die Arbeit wird effizienter und es bleibt mehr Zeit für den Patienten.

Leave Comment